DSL und Handys

Viele der mittlerweile mehr als 22 Millionen DSL-User, die das Internet zuhause intensiv nutzen, möchten auf diese schnelle Informationsbeschaffung über das Internet auch mobil nicht mehr verzichten. Allein die Sozialen Netzwerke wie Twitter, Facebook, Youtube, Xing, Pinterest, Google+ und Linkedin werden von Millionen Kunden zur Kommunikation genutzt. Wer sich über die Möglichkeiten DSL und Handy informieren will, findet mehr unter: www.mcblue24.de/dsl-handy und kann sich über die diversen Angebote der Provider für DSL informieren. Zum schnellen Surfen im Internet benötigt der Anwender unbedingt einen ISDN-Anschluss seines Telekommunikationsanbieters. ISDN steht für Integrated Services Digital Network. Unter dieser Voraussetzung können User, wie man diese Kunden landläufig nennt, die Dienste eines DSL-Anbieters in Anspruch nehmen.

DSL und Handy, das mobile Surfen kein Problem mehr

Je nach geografischer Lage des Internetanschlusses, kann die Leistung der DSL-Leitung sehr unterschiedlich sein. Die Leistung der DSL (= Digital Subscriber Line)-Leitung wird in Bandbreite ausgedrückt. Die Technik der modernen Handys, i-Phone genannt, schreitet immer schneller voran. Mit der annehmbaren Größe der Displays der neuesten I-Phone-Generation ist das mobile Surfen kein Problem mehr. Ausgeklügelte Sensortechnik erlauben es viele sinnvolle Funktionen des Handys über DSL zu nutzen. Für den Anwender gibt es diverse Möglichkeiten der Kombination mit Handy und DSL. Es hängt davon ab, ob es sich um einen Nutzer handelt der gelegentlich im Internet surft oder ob es der Viel-Surfer ist, der das Handy auch beruflich nutzt und den ganzen Tag online ist. Wer die richtige Entscheidung treffen möchte, um ein Sorglos Paket DSL und Handy zu abonnieren findet mehr unter: www.mcblue24.de/dsl-handy.

DSL und Handy, Breitbandgeschwindigkeit

DSL ist der Maßstab für die Nutzung des Internets. Für den Gelegenheitssurfer reicht ein Schmalbandzugang um im gemächlichen tempo mit seinem Handy zu surfen und e-Mails zu checken und den Kontakt im sozialen Netzwerk zu pflegen. Wer auf dem aktuellen Stand der Technik wandelt nutzt eine Breitbandgeschwindigkeit, die zwischen 2000 und 50.000 kbits/s betragen kann. Die meisten Provider werben mit Flatrates zwischen 2000, 6000 und 16000 er Bandbreite, was sich auch im monatlichen Rechnungsbetrag ausdrückt.