Samsung vs. Apple – welche Aktie hat die Nase vorn

SmartphoneDer Markt für mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets wird weltweit von Apple und Samsung dominiert. Ihr gemeinsamer Marktanteil beim Absatz von Smartphones weltweit beträgt knapp 40 Prozent. An der Börse erfreute die Kultmarke aus den Staaten seine Anleger in den letzten Jahren mit Kurssprüngen, während Samsung jahrelang nur leichte Kursgewinne verbuchte. Allerdings steht die Aktie in 2017 ebenfalls auf einem Rekordhoch.

Der Vergleich zwischen beiden Rivalen hinkt etwas. Im Gegensatz zum US-Unternehmen produziert Samsung auch außerhalb der Unterhaltungselektronik. Aus dem Hause kommen vor allem Haushaltsgeräte wie Kühlschränke oder Waschmaschinen. Die Hälfte der Umsätze kommen aus dem Verkauf von Smartphones und Tablets. Dennoch ist die Firma mit dem Apfel-Logo das wertvollste börsennotierte Unternehmen weltweit.

Apple frohlockte

Samsungs Probleme mit seinem Flaggschiff Galaxy Note 7, welches überhitzte und in Einzelfällen brannte, spielte dem Konkurrenten in die Karten. Es kam zu einem Verkaufsstopp und die Herstellung wurde eingestellt. Des einen Leid war des anderen Freud in 2016. Das Debakel des Hauptkonkurrenten sorgte für steigende Verkaufszahlen und in der Folge für höhere Kurse. Der Wettkampf gegen das iPhone 7 ging schon früh verloren. Der Gewinn wurde durch die Rückrufaktion deutlich geschmälert. Kaum in Zahlen zu beziffern ist der Image Schade, den die Südkoreander zu verkraften hatten. Wie so oft war die Krise ein guter Einstieg zum Kauf. Die Kursbewegung in den darauf folgenden Monaten ging steil nach oben. Die alte Börsenweisheit „buy on bad news“ hatte sich mal wieder ausgezahlt.

Zukunftsprognosen

Der US-Riese blickt auf ein sehr starkes Weihnachtsgeschäft zurück und überholte erstmals seit Jahren wieder die Asiaten bei den Verkaufszahlen von Smartphones. 2016 kam man zurück auf die Erfolgsspur. Chef Tim Cook konnte mal wieder Rekorde verkünden. Das kalifornische Unternehmen hängt sehr stark an den Verkaufszahlen seines iPhones. Zwei Drittel der Erlöse resultieren daraus, was vor allem an den hohen Margen liegt. Im letzten Jahr drückte die Befürchtung, dass der Merkt gesätigt ist und billigere Anbieter in den Fokus der Konsumenten rücken, den Aktienkurs. Es wird nach neuen Verkaufsschlagern neben dem iPhone gesucht. Allerdings konnten bislang weder die Watch noch TV die hohen Erwartungen erfüllen. Aktien Guru Waren Buffett hat seine Anteile an dem Unternehmen massiv erhöht. Die Aktie liegt in 2017 wieder auf Rekordhoch. Weiter profitieren könnte die Aktie von der geplanten Steuerreform in den USA. Wenn Donald Trump seine Pläne in die Tat umsetzt, würde Apple davon stark profitieren. Zudem ist mit weiteren interessanten Innovationen zu rechnen. Daher hat die Aktie weiteres Potenzial nach oben.

Trotz brennender Akkus stiegen bei Samsung die Gewinne in 2016. Der Konzern will in Kürze sein neues Flaggschiff Galaxy S8 vorstellen. Zudem ist das Unternehmen international breit aufgestellt und nicht abhängig von den verkauften Stückzahlen einer Produktlinie. Neben Smartphones und Tablets laufen Speicherchips und TV-Geräte sehr gut. Vor in Schwellenländern erfreuen sich die Produkte großer Beliebtheit. Tendenziell haben die Koreaner vor allem dort die Nase vorn. Gerade Märkte wie Indien versprechen großes Potenzial.

Beide Aktien sind langfristig eine Kaufempfehlung. Investoren werden auch künftig ihre Freude an den beiden Technolgieriesen haben. Allerdings empfiehlt es sich bei beiden Unternehmen mit dem Einstieg zu warten, bis die Kurse vom Rekordhoch wieder etwas runterkommen.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.