Apps

Die meisten Smartphonebesitzer nutzen sogenannte Apps, die auf das mobile Telefon geladen werden können. Apps für Jugendherbergen stehen mittlerweile auch zur Verfügung. Die App de-familien/id493861702?mt https://itunes.apple.com/app/die-jugendherbergen=8 z.B. gibt dem Nutzer die Möglichkeit mobil die wichtigsten Informationen wie Preise und Ausstattung über alle Jugendherbergen, die aufgelistet sind zu erfragen. App ist die Kurzform des englischen Wortes Application und bedeutet Anwendung. Mit Apps sind Programme, wie Spiele oder Textprogramme, gemeint, die man auf einem modernen Smartphone oder einem iPad installieren kann. Ein Smartphone kann als kleiner transportabler Computer (PDA) mit Mobiltelefonfunktion verstanden werden. Verbindungen zwischen Smartphone werden über Mobilfunknetze hergestellt und können daher ortsunabhängig eingesetzt werden. Der deutsche Smartphone-Markt setzt sich aus den Geräteherstellern, Mobilfunkanbietern und den Entwicklern der Betriebssysteme zusammen.

Betriebssystem ist entscheidend

Das Betriebssystem ist entscheidend für die neuen Smartphone-Trends, denn es entscheidet über welche Funktionen und Applikationen (Apps) der Nutzer auf seinem Mobilgerät verfügen kann. Den besonderen Reiz an einem Smartphone machen die zusätzlichen Programme (sogenannte Apps) aus. Apps sind oft kostenlose eingeschränkte Programme, die man als Nutzer gezielt herunterladen und je nach Belieben wieder löschen kann. Eine App erfüllt in der Regel eine Funktion. Die App liefert das Wetter, den Fahrplan oder dergleichen. Das heißt, die Apps sind in ihrer Funktion sehr stark eingeschränkt, aber dennoch sehr, sehr nützlich. Die App für Jugendherberge liefert nur die Informationen, wie Belegung, Preis Zimmeranzahl, Qualität usw. über die betreffende Unterkunft.

Apps vom Handyanbieter

Obwohl es plattformunabhängige Apps gibt, wird man mittlerweile vorwiegend Applikationen finden, die an ein bestimmtes Betriebssystem angepasst sind. Die jeweiligen Apps bekommt der User im Regelfall direkt über den Handyanbieter. Der Benutzer muss also von der Verwendung der Apps einen erkennbaren Nutzen haben. Die Apps werden in Onlineshops wie dem App Store von Apple, Android Market von Google oder Samsung Apps, teilweise sogar kostenlos, angeboten. Die Auswahl ist beinahe grenzenlos.