Was bietet der Allnet-Flat-Tarif?

allnet flat tarifDie Allnet Flat

Bei einer Allnet Flatrate handelt es sich um einen Tarif, bei dem es möglich ist, zu einem festen pauschalen Preis, innerhalb von Deutschland in alle Netze zu telefonieren. Diesen Preis zahlt man monatlich. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass man nicht mehr jede Gesprächsminute einzeln bezahlen muss. Man kann also so lange telefonieren, wie man möchte. Das geht so oft, wie man möchte in alle deutschen mobilen Netze und in das Festnetz. Die Allnet Faltrate wird auch als Allnet Flat bezeichnet. Darin sind jedoch keine Anrufe zu Sonderrufnummern enthalten. Weiterhin sind auch Servicerufnummern, Anrufe in das Ausland, zu Auskünften und Videotelefonie nicht im Pauschalpreis enthalten. Diese Anrufe kosten extra. Angeboten werden diese Flats mit oder ohne Vertragslaufzeit. Diese kann mehrere Monate oder bis zu zwei Jahre andauern. Die Höhe des Pauschalpreises, den man monatlich zahlen muss, kann je nach Anbieter unterschiedlich sein. Ein Tarifvergleich Allnet-Flat kann sich also lohnen und sollte auf jeden Fall gemacht werden. Dabei sollte man sich aber nicht nur die Pauschale ansehen. Der Vergleich, welche Leistungen diese Allnet Flat beinhaltet und wie viel die zusätzlichen Leistungen kosten, ist genauso wichtig.

Welche Inklusivleistungen gibt es?

In einer Allnet Flat ist immer die Telefonie in das deutsche Festnetz und das Mobilfunknetz inklusive. Eine Internetflat und eine SMS Flat kann dazu gebucht werden, sofern man ein Smartphone besitzt. Volumen für Telefonate in das Ausland sind eher nicht inklusive.

Ab wann lohnt sich die Allnet Flat

Die Frage, ab wann sich eine Allnet Flat wirklich lohnt, steht nun zur Debatte. Bei einem Prepaidtarif steigt der Preis stetig, je mehr Leistungen man in Anspruch nimmt. Ein Tarif, bei dem man eine bestimmte Anzahl von Freiminuten erhält, bleibt nur günstig, wenn man diese nicht überschreitet. Die Flat lohnt sich ab einem bestimmten Mindestumsatz. Im Gegenzug bleibt diese Summe aber stabil und man hat eine praktische Kostenkontrolle.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.