Erleichterung im Mobilfunk-Bereich: Apple plant keine eigenen Handytarife

handytarifeDie Simkarte von Apple ist bereits auf dem Markt und auch in Deutschland erhältlich. Allerdings handelt es sich dabei nur um eine leere Simkarte die bei Bedarf mit den Daten eines Anbieters neu programmiert werden kann. So ist es möglich sehr schnell neue Tarife zu buchen, wenn man beispielsweise eine Datenflatrate oder einen Auslandstarif benötigt.

 

Vor einigen Tagen machte dann auch das Gerücht die Runde, dass Apple neben der Simkarte auch eigenen Tarife vertreiben möchte, die dann einfach und bequem mit zum iPhone oder dem iPad gebucht werden könnten. Das Unternehmen wäre dann mit einem Schlag ein sehr großer Konkurrent für die deutschen Netzbetreiber wie die Telekom und Vodafone geworden. Nach Angaben der englischsprachigen Zeitung businessinsider würde Apple derzeit bereits mit Anbietern verhandeln um sich in die Netze einzukaufen.

Mehr Wettbewerb könnte für die Kunden interessant sein

Der Einstieg von Apple in den Markt der deutschen Handytarife wäre dabei durchaus ein interessanter Schritt. Durch die Fusion von Eplus und O2 ist der Wettbewerb von 4 auf 3 Anbieter geschrumpft. Zwar gibt es nach wie vor günstige Handytarife, die besten Tarife findet man derzeit aber in den meisten Fällen bei den Discount-Anbietern. Ein Engagement von Apple in diesem Segment könnte auch im Bereich der Premium Handytarife und Flatrates für etwas Bewegung sorgen und wird daher von den etablierten Mobilfunkanbietern eher kritisch gesehen.

Schnelles Dementi von Apple

Mittlerweile ist allerdings klar, das Apple keine Pläne in diesem Bereich hat. Das Unternehmen kommentiert normalen Spekulationen und Leaks nicht, allerdings hat man diesmal sehr schnell und deutlich wie „CNBC“ deutlich gemacht, das kein Einstieg als Mobilfunk-Anbieter geplant ist und es auch keine solchen Pläne geben würde. Die Angaben von businessinsider sind demnach falsch.

Das dürfte gerade bei den großen Playern wie der Telekom und Vodafone für einige Erleichterung gesorgt haben. Die Apple Kunden werden damit auch weiterhin die Premium-Tarife der Netzbetreiber nutzen und nicht zu einem Apple-Mobil-Tarif wechseln.

Wer im Übrigen eine Apple Simkarte probieren möchte, kann diese in den normalen Apple-Stores kaufen. Bei den Retail-Shops gibt es sie leider noch nicht und auch im Apple Store muss man teilweise gezielt nachfragen bis man ein Exemplar bekommt. Der Preis liegt bei 5 Euro und die Karte ist nur mit den neusten Version von iPad mini und iPad Air nutzbar.

Bildquelle: © Depositphotos.com / Albachiaraa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.